Sporthilfe

Pressemitteilung Stiftung Deutsche Sporthilfe

Kajak-Vierer der Männer ist Sportler des Monats August

Kanuten gewinnen Jubiläums-Wahl vor Kletterer Megos und Dressurreiterin Werth

Frankfurt am Main, 5. September 2019 – Zum dritten Mal in Folge gewann der K4 des Deutschen Kanu-Verbands in der Besetzung um Max Rendschmidt, Ronald Rauhe, Tom Liebscher und Max Lemke bei den Weltmeisterschaften im ungarischen Szeged Gold und wurde dafür zum „Sportler des Monats August“ gewählt.

Die Wahl zum Sportler des Monats fand im August bereits zum 200. Mal statt. Erstmals wurde im Januar 2003 gewählt. Damals gewann der ehemalige Tennisprofi Rainer Schüttler. Rekordpreisträger ist Turn-Olympiasieger Fabian Hambüchen mit insgesamt sechs Auszeichnungen.

Platz zwei bei der Wahl zum „Sportler des Monats August“ belegte Kletterer Alexander Megos, der WM-Silber im Lead-Klettern gewann und nur hauchdünn an Gold vorbeigriff. Die dreifache Europameisterin im Dressurreiten Isabell Werth, mit nunmehr 20 EM-Titeln dekoriert, landete auf Platz drei.

Ergebnis:
1. Kajak-Vierer: 48,9%
2. Alexander Megos: 33,1%
3. Isabell Werth: 18%

Gewählt werden die „Sportler des Monats“ regelmäßig von den rund 4.000 geförderten Athletinnen und Athleten der Deutschen Sporthilfe – unterstützt von der Athletenkommission im DOSB und SPORT1. Präsentiert wird die Wahl zum „Sportler des Monats“ vom Nationalen Förderer Allianz.