Eishockey Infos News

EISHOCKEY: Die Eisbären starten mit einer Niederlage ins Jahr 2022

Im vergangenen Jahr hatten es die Eisbären Berlin zweimal mit dem Liga-Neuling Bietigheim Steelers zu tun, wobei es jeweils auswärts einen Sieg und eine Niederlage zu notieren gab. Am 2. Januar 2022 kamen die Steelers zum ersten Spiel des Jahres und zur DEL-Premiere beim Deutschen Meister in die Mercedes-Benz Arena.

Das erste Drittel ging mit 1:0 an die Gäste. Im zweiten Abschnitt glich zunächst Mark Zengerle in der 29. Minute den Rückstand aus, bevor Leo Pföderl und wiederum Zengerle innerhalb von zwei Minuten die Partie zugunsten der Berliner drehten (34. & 35. Minute).

Wer jetzt dachte, damit wären die Eisbären nun in der Spur, sah sich im Schlussdrittel getäuscht. Mit drei Überzahltoren drehten die Steelers nun ihrerseits das Spiel, und die Gastgeber lagen in der 56. Minute mit 3:4 zurück. Leo Pföderl mit seinem zweiten Treffer nur eine Minute später war es, der die Hauptstädter mit 4:4 in die Verlängerung rettete (57.).

Die Verlängerung brachte keine Tore, also musste das Penaltyschießen her. Das entschieden die Bietigheimer dann für sich! – Entstand Eisbären vs. Steelers: 4:5 n.P.

Dieses Duell mit dem Neuling in der PENNY DEL war das dritte in dieser Saison, zwei davon hat der Deutsche Meister verloren!

Trotz der Niederlage bleiben die Eisbären Tabellenführer.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.