Allgemein Berlin Infos

BERLIN: Der Senat verzichtet vorerst auf Zuschauer-Ausschluss im Sport

Gemäß dem Beschluss der Bundesregierung vom vergangenen Donnerstag sollten ab dem 28.12.2021 im Profisport eigentlich nur noch “Geisterspiele” stattfinden. Doch Berlin geht – genauso wie Hamburg und Schleswig-Holstein – vorerst einen Sonderweg!

Unter der Voraussetzung, dass ein entsprechendes “Hygienerahmenkonzept” vorhanden ist, dürfen in der Hauptstadt Veranstaltungen weiterhin mit Zuschauern stattfinden – unter Einhaltung der 2G-Plus-Regel.

In Hallen sind dabei bis zu 2.000 Zuschauer erlaubt, in Stadien bis zu 3.000.

Für diverse Berliner Profivereine kam diese Regelung doch ziemlich überraschend, die Fans wurden teilweise bereits über einen Zuschauer-Ausschluss ab 28.12. informiert. Dass man jetzt schnell zurückrudern musste, das hat man dann doch mit einem lachenden Auge gerne hingenommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.