Basketball Infos News

BASKETBALL: ALBA Berlin verpasst gegen München den 11. Pokalsieg

Nach dem furiosen und punktreichen 112:96-Halbfinal-Erfolg gegen BG Göttingen am Samstag stand ALBA Berlin im Finale des Pokal-TOP4-Turniers in München. Dort warteten am Sonntag (16.05.2021) die Hausherren vom FC Bayern München Basketball.

Im Duell der beiden deutschen EuroLeague-Teams gab es vor dem Spiel sicher keinen eindeutigen Favoriten, auch wenn die Albatrosse das letzte Duell der beiden Top-Mannschaften drei Wochen zuvor überdeutlich gewonnen hatte.

Wie im Halbfinale erwischte ALBA einen Start nach Maß, führten in Anfangsminuten schnell mit 8:0 und gewann das erste Viertel klar mit 29:17. Die Bayern kamen jedoch in einer sehr intensiven Partie in den folgenden beiden Abschnitten stark zurück und drehte, auch weil den Berlinern in dieser Phase offensiv wenig gelang, das Spiel. Mit 10:24 und 19:24 verloren die Albatrosse das zweite bzw. dritte Viertel.

Im den letzten zehn Minuten kämpfte ALBA wie gewohnt stark, konnten aber nur noch ein 21:20 erzielen. (In der Schlußphase fielen zudem mit Luke Sikma und Johannes Thiemann zwei Leistungsträger verletzt aus.)

Mit 79:85 geht dieses Finale des MagentaSport BBL Pokals gegen den FC Bayern München also verloren.

Bereits am Donnerstag geht die Jagd nach dem nächsten Titel jedoch weiter. Dann steht das erste Playoff-Spiel der easyCredit BBL gegen die Hamburg Towers an. (20.05.2021, 19:00 Uhr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.