Fussball Infos News

FUSSBALL: Das zweite Hauptstadt-Derby der Saison endet 1:1 unentschieden

Neben einem Klassiker (Basketball: Bonn vs. ALBA) und einem Spitzenspiel (Eishockey: München vs. Eisbären) hatte der Ostersonntag (04.04.2021) für alle Sport- und Fussball-Fans noch ein ganz besonderes “Ei” zu bieten: Das Hauptstadt-Derby zwischen dem 1. FC Union Berlin und Hertha BSC.

Es ging zwar um die inoffizielle “Stadtmeisterschaft”, die war jedoch für beide Mannschaften eher zweitrangig. Die Köpenicker wollten sich weitere Punkte in einer sensationellen Saison sichern, für die Charlottenburger ging es zweifelsfrei primär darum, sich ganz wichtige Zähler zu sichern, um die Distanz zu den Abstiegsrängen der Bundesliga zu erhöhen.

Nach einem fulminanten Schuss von Robert Andrich – vorausgegangen war eine unkonzentrierte Defensiv-Aktion der Herthaner – gingen die “Eisernen” früh in Führung (10. Minute). Den Gästen gelang nach einem verwandelten Foulelfmeter von Dodi Lukebakio noch in der ersten Hälfte der Ausgleich.

Nach der Pause taten sich beide Teams schwer, ein ansehnliches Fussballspiel entwickelte sich nicht mehr. Weder die etwas besser auftretenen Unioner noch die defensiven Gäste konnten sich klare Chancen erarbeiten. So blieb es folgerichtig bei einer 1:1-Punkteteilung, die keiner der beiden Berliner Mannschaften wirklich was bringt.

Nach dem 3:1 für Hertha BSC im Hinspiel und diesem Remis geht die “Stadtmeisterschaft” in dieser Spielzeit dann wohl in den Westen Berlins.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.