Basketball Infos News

BASKETBALL: Nach verschlafenem Auftakt dreht ALBA das Spiel in Bonn

Das, was der Ostersonntag (04.04.2021) den Basketball-Fans bescherte, war (neben hoffentlich vielen Ostereiern) der “Klassiker” des deutschen Basketballs. Zum insgesamt 80. Mal trafen die Telekom Baskets Bonn und ALBA Berlin in der Bundesliga aufeinander. Das Spiel in der ehemaligen Hauptstadt war das dritte Match gegeneinander der laufenden Spielzeit (bislang im Pokal und im Hinspiel jeweils Siege für die Albatrosse).

Nicht nur der Feiertag und die Anzahl der Partien gegeneinander machte das Spiel zu etwas Besonderem, auch das, was sich zu Beginn des ersten Viertels ereignete. Schon in der dritten Minute – beim Stande von 0:13 aus Berliner Sicht – sah sich ALBA-Coach Aito berechtigter Weise genötgt, die erste Auszeit zu nehmen. Im Anschluss fanden die Albatrosse besser ins Spiel und holten bis zum Ende des ersten Abschnitts noch zum 21:22 auf.

Das zweite Viertel ging für die (aktuellen) Hauptstädter mit 16:20 verloren, doch nach der Pause holten sie sich das dritte deutlich mit 21:13. Auch die letzten 10 Minuten entschieden die Albatrosse mit 22:20 für sich und gewannen so das Spiel mit 80:75.

Mit diesem Erfolg festigt ALBA Berlin seinen Platz hinter Tabellenführer Ludwigsburg.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.