Fussball Infos News

FUSSBALL: 2:5-Niederlage nach einem denkwürdigen Spiel in Frankfurt

Eintracht Frankfurt gehört in der Bundesliga aktuell zu den Teams, die stabil erfolgreich unterwegs sind und sich im Spitzenbereich der Tabelle etabliert haben. Am Samstag (20.03.2021) waren die Hessen Gastgeber für den 1. FC Union Berlin, der seinerseits ja auch in den oberen Regionen der Liga zu finden ist.

Das Spiel, das die (TV-)Zuschauer von den beiden Mannschaften präsentiert bekamen, war definitiv eines der besseren der aktuellen Spielzeit. Von Beginn an war Tempo im Spiel. Nach einer großen Chance für die Köpenicker in der ersten Minute ging Frankfurt ein der zweiten mit 1:0 in Führung. In der 7. Minute glich Max Kruse zum 1:1 aus.

In der 35. Minute fiel dann das kurioseste Tor des Spiels (und sicher auch eins der kompletten Saison: Robert Andrich traf aus 25 Metern – allerdings per Rückpass ins eigene Tor, was auch Keeper Luthe nicht mehr verhindern konnte.

Die Eintracht brachte den Ball in der ersten Hälfte danach noch zweimal im Berliner Kasten unter (39. & 41. Minute), Union traf durch Kruse noch zum 2:4 (45.+2). Vor der Pause hatten die Gastgeber also mit drei Torschüssen vier Treffer erzielt.

In der zweiten Halbzeit versuchten die “Eisernen” unermüdlich (insgesamt viel mehr Torschüsse als die Eintracht), den Anschlußtreffer zu erzielen, jedoch leider ohne Erfolg. Frankfurt gelang in der Nachspielzeit noch ein Tor zum 5:2 Endstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.