Basketball Infos News

BASKETBALL: ALBA dreht das Spiel in Moskau nach der Halbzeit

Nach der Niederlage am Dienstag in St. Petersburg stand für ALBA Berlin am Freitag (05.05.2021) das zweite Spiel der “russischen Woche” an. Das Team war zu Gast bei Khimki Moscow Region, dem aktuell Tabellenletzten der TURKISH AIRLINES EuroLeague.

Bei Zenit hatten die Albatrosse das Match nach einer guten ersten Halbzeit in der zweiten Hälfte noch relativ deutlich verloren. In Moskau sollte es genau umgekehrt laufen.

Die Berliner verloren in einer zunächst ausgeglichenen Partie die ersten beiden Viertel mit 20:25 und 21:22. Auch nach der Pause konnte sich erstmal keine Mannschaft entscheidend absetzen. Abschnitt Nummer drei ging jedoch mit 27:20 an den Deutschen Meister.

Im letzten Viertel drehte ALBA dann aber so richtig auf – allen voran Marcus Ericsson mit 36 Punkten im gesamten Spiel (davon 10 von 13 Dreier). Mit einem klaren 32:14 drehten die Berliner das Spiel endgültig zu ihren Gunsten – und zu einem ebenso klaren 100:81-Erfolg, dem 10. Sieg in der laufenden EL-Saison.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.