Basketball Infos News

BASKETBALL: Eine starke Hälfte reicht nicht in St. Petersburg

In der vergangenen Woche konnte ALBA Berlin mit einem 74:65 gegen Panathinaikos Athen in der EuroLeague mal wieder einen Sieg einfahren. Nach dem deutlichen 100:62 im Verfolger-Duell in der BBL gegen Crailsheim starteten die Albatrosse diese Woche also selbstbewusst in eine kleine “Russland-Tour”, um in Europa möglichst weitere Siege zu holen.

Am Dienstag (02.03.2021) waren die Berliner bei Zenit St. Petersburg zu Gast, einer der besseren Mannschaften der EuroLeague.

Und ALBA zeigte in der ersten Hälfte eine gute Leistung und konnte die ersten beiden Viertel für sich entscheiden. (24:23, 24:20). Nach der Pause ließ die Offensiv-Power der Hauptstädter dann erheblich nach. Der dritte Abschnitt ging noch relativ knapp mit 19:25 verloren, im vierten ging dann aber eigentlich gar nichts mehr. Nur vier Punkte konnten die Albatrosse erzielen, die Russen deren 19.

Mit 71:87 (24:23, 24:20, 19:25, 4:19) unterliegt ALBA beim ersten Gastspiel in Russland am Ende also deutlich. Am Freitag (05.03.2021, 18:00 Uhr) müssen die Berliner bei Khimki Moscow Region antreten, dem aktuell Tabellenletzten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.