Infos News Volleyball

VOLLEYBALL: Die Volleys drehen gegen Lüneburg einen 0:2-Rückstand

In der letzten Woche haben sich die BERLIN RECYCLING Volleys für das Viertelfinale der CEV Champions League qualifiziert. Am Mittwoch (17.02.2021) stand wieder die Volleyball Bundesliga auf dem Programm, in der es um eine gute Ausgangsposition für die Playoffs geht. Gegner im “Volleyballtempel” Max-Schmeling-Halle war die SVG Lüneburg.

Das Hinspiel in Lüneburg hatten die Berliner im Dezember noch deutlich mit 3:0 gewonnen, man konnte sich also versucht fühlen, auch in diesem Match die volle Punktzahl sicher einfahren zu können. Allerdings war dem nicht so.

Die ersten beiden Sätze gingen an die Gäste, der zweite wurde mit 19:25 sogar recht deutlich abgegeben. Doch die BR Volleys, die in diesem Spiel endlich wieder auf (fast) alle Spieler zurückgreifen konnten, legten den Schalter danach um und drehten das Spiel noch zu einem 3:2-Heimerfolg (23:25, 19:25, 25:20, 25:19, 16:14).

Auch wenn nicht die volle Punktzahl auf der Habenseite verbucht werden konnte, war dieser Sieg wichtig im Rennen um Platz zwei der Tabelle mit den powervolleys Düren, die wie die Berliner 40 Punkte haben – allerdings bei einem Spiel weniger.

Der Bericht auf der Seite der BR Volleys

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.