Fussball Infos News

FUSSBALL: Union startet mit einer Auswärtsniederlage in die Rückrunde

Dass die Hinrunde der Bundesliga für den 1. FC Union Berlin eine ziemlich außergewöhnliche war, ist kein Geheimnis. Gegen fast alle Spitzenmannschaften machten die Köpenicker eine gute Figur und wurden zum Überraschnungs-Team. Diese (nicht mehr neue) Position im oberen Drittel der Liga hat nun seine Auswirkungen. Schon bei der Niederlage in Leipzig zeigte sich, dass Union bei seinen Gegnern jetzt einen anderen Stellenwert hat.

Zum Auftakt der Rückrunde (und dem dritten Spiel der “englischen” Woche) mussten die “Eisernen” am Samstag (23.01.2021) beim FC Augsburg antreten – und sah sich in der Favoritenrolle. Auf einmal war nicht nur Kampf angesagt, sondern auch die Aufgabe, das Spiel machen zu müssen, da die Gastgeber eher abwartend agierten. Daran muss sich wohl Union wohl erst noch gewöhnen.

Gegen überlegene Berliner erzielten die Augsburger in der ersten Hälfte die 1:0-Führung, die Union nur wenige Minuten später ausgleichen konnten. Im zweiten Abschnitt gingen die Gastgeber erneut in Führung, und Union hatte wieder nur kurze Zeit später die Chance auf eine Egalisierung. Doch ausgerechnet Ex-Unioner Gikiewicz im Augsburger Tor verhinderte diese, weil er einen Strafstoß von Ingvartsen parierte.

Es blieb trotz Köpenicker Bemühungen beim 1:2 gegen clevere Augsburger. Mit weiterhin 28 Punkten “rutscht” das Team von Urs Fischer aus den Euro-Rängen, bleibt aber zunächst in der Verfolgergruppe hinter dem Spitzen-Quartett.

Der Bericht auf der Seite des 1. FC Union Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.