Eishockey Infos News

EISHOCKEY: Die Pinguine unterliegen den Eisbären erneut deutlich

Im letzten Heimspiel des Jahres 2020 trafen die Eisbären Berlin in der Mercedes-Benz Arena auf die Krefeld Pinguine und gewannen ziemlich klar mit 5:0. Drei Wochen später, am gestrigen Sonntag (17.01.2021), waren nun die Berliner zu Gast in Krefeld.

Die Pinguine waren bis dato das einzige Team der PENNY DEL, das noch nicht punkten konnte. Diese Tatsache ließ das Match als ein klare Sache für die Eisbären aussehen. Und tatsächlich führten die Hauptstädter nach dem ersten Drittel schon mit 3:1. Allerdings kamen nun Erinnerungen an das letzte Auswärtsspiel bei der DEG auf, wo die Eisbären auch 3:1 führten, dann aber noch 4:5 (n.V.) verloren.

Bei den Pinguinen hatten die Berliner die Partie aber jederzeit im Griff, waren teilweise sogar drückend überlegen. Zwar gelangen nur noch zwei weitere Treffer, am Ende waren die Punkte in der Seidenstadt aber nie gefährdet.

Die Eisbären feierten damit den ersten Auswärtssieg der Saison 2020/2021, die Krefelder müssen indes weiter auf den ersten Zähler warten.

Der Bericht auf der Seite der Eisbären Berlin

Bereits am Dienstag (19.01.2021, 20:30 Uhr – live auf Sport1) geht es für die Eisbären weiter. Dann kommen die Kölner Haie zum zweiten Mal innerhalb von 11 Tagen in die Mercedes-Benz Arena.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.