Basketball Infos News

BASKETBALL: Nach der Pause fehlt ALBA in Istanbul die Kraft

Am Dienstag (12.01.2021) stand für ALBA Berlin das fünfte Spiel seit Jahresbeginn auf dem Programm, und es war wieder mal ein schweres (weiterhin ohne Eriksson, Sikma, Giffey, Brenneke und Coach Aito). Die Berliner mussten in der EuroLeague beim türkischen Top-Team Anadolu Efes Istanbul antreten.

Zu Beginn hielten die Albatrosse, bei denen Peyton Siva nach überstandener Verletzung wieder auf dem Parkett stand, gegen den Favoriten sehr gut mit. Das erste Viertel endete ausgeglichen 18:18, das zweite gewann der Deutsche Meister mit 26:18. Nach der Pause drehten die Gastgeber allerdings so richtig auf und drehten das Spiel (9:26 aus berliner Sicht). Den letzten Abschnitt konnte ALBA dann zwar wieder für sich entscheiden (23:22), trotz tollem Kampfes reichten die Kräfte jedoch nicht mehr, den Rückstand entscheidend zu verkürzen.

Endstand Istanbul vs. ALBA: 84:76

Bereits am Donnerstag (14.01.2021, 20:00 Uhr – live auf MagentaSport) muss ALBA in der EuroLeague wieder ran. Zu Gast in der Mercedes-Bent Arena wird Armani Mailand sein.

Der Bericht auf der Seite von ALBA Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.