Allgemein Berlin Volleyball

RÜCKBLICK: Was bisher geschah … TEIL 6 / Volleyball

Zum Ende des “etwas anderen” Jahres 2020 und zu Beginn eines hoffentlich besseren Jahres 2021, für das Allen nur das Beste gewünscht sei, soll ein kurzer Blick darauf geworfen werden, wie die Berliner Teams in den letzten Monaten diese außergewöhnliche Saison 2020/2021 bisher so gemeistert haben.

Hier kommt Teil 6:


BERLIN RECYCLING Volleys

Volleyball Bundesliga:

Wie in den vergangenen Jahren zählen die BERLIN RECYCLING Volleys natürlich wieder zu den Titelfavoriten. Sie sind amtierender Pokalsieger und zuletzt 2016, 2017, 2018 sowie 2019 Deutscher Meister geworden (insgesamt 10 Titel).

Während in der jüngeren Vergangenheit stets die BR Volleys und der VfB Friedrichshafen den/die Titel unter sich ausgemacht haben, scheint es in der Saison 2020/2021 etwas spannenderzu werden. Die Berliner verloren überraschend ihr Match bei den Volleyball Bisons Bühl (1:3) und verließen auch im ersten “Duell der Giganten” in Friedrichshafen den Court als Verlierer. Beim vorrübergehende Tabellenführer SWD powervolleys Düren mussten sich die Volleys zuletzt auch arg strecken, um knapp zu gewinnen. Sicherlich spielen diverse Verletzungen den Hauptstädter nicht gerade in die Karten, aber auch so scheinen andere Teams aufgeholt zu haben.

Freuen wir uns auf eine spannende Bundesliga-Saison!

Das erste Spiel im neuen Jahr bestreiten am 13. Januar 2021 gegen den TSV Unterhaching um 19:30 Uhr im “Volleyball-Tempel” Max-Schmeling-Halle.

Weitere Spieltermine der BR Volleys

Pokal:

Im Pokal war für BERLIN RECYCLING Volleys überraschenderweise schon im Viertelfinale Endstation. Gegen die “Nachbarn” der Netzhoppers KW-Bestensee verlor der Titelverteidiger zuhause 2:3. Dass die Netzhoppers in der aktuellen Spielzeit ein gute Rolle spielen, sieht man daran, dass sie inwischen im Endspiel gegen die United Volleys Frankfurt stehen (die ebenso überraschend Friedrichshafen im Halbfinale aus dem Rennen warfen).

CEV Champions League:

Die Champions League wird diese Saison nicht nur – wie aktuell alle Wettbewerbe – ohne Zuschauer durchgeführt, sie findet in der Gruppenphase auch konzentriert an an bestimmten Orten in Turnierform statt. Die BR Volleys waren im Dezember Gastgeber für die Hinspielrunde der Gruppe C. Hier wurde das Team von ACH Volley Ljubljana nach Sätzen deutlich mit 3:0 bezwungen. Gegen das Top-Team von Zenit Kazan hatten die Berliner allerdings wenig zu bestellen und unterlagen klar mit 0:3. Die vierte Mannschaft des Pool C, Jastrzebski Wegiel, konnte corona-bedingt leider nicht teilnehmen, was den Konkurrenten jeweils einen 3:0-Sieg am grünen Tische einbrachte. Damit treten die Volleys vom 9. bis 11. Februar als Tabellenzweiter zum Rückrundenturnier in Kazan an.


VC Olympia Berlin


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.