Allgemein Berlin Hockey

RÜCKBLICK: Was bisher geschah … TEIL 5 / Hockey

Zum Ende des “etwas anderen” Jahres 2020 und zu Beginn eines hoffentlich besseren Jahres 2021, für das Allen nur das Beste gewünscht sei, soll ein kurzer Blick darauf geworfen werden, wie die Berliner Teams in den letzten Monaten diese außergewöhnliche Saison 2020/2021 bisher so gemeistert haben.

Hier kommt Teil 5:


Berliner Hockey-Club

Die Hockey-Bundesligen sind durch die Pandemie zeimlich heftig getroffen worden.

Die Hallensaison, die jetzt gerade laufen würde, ist komplett abgesagt worden. Eine Durchführung wäre nicht nur aufgrund der aktuell geltenen Regeln schwierig geworden. Der zu betreibende Aufwand hätte für die Vereine auch kaum im Verhältnis zu einem (in diesem Fall) unnötigen Wettbewerb ohne Paublikum gestanden. (Die Männer des Berliner HCs als Vizemeister 2020 hätten allerdings sicherlich gerne ihre Vorjahresleistung bestätigt.)

Außerdem müssen die Clubs ja noch die Feldsaison 2019/2020 weiter “abarbeiten”. Nach der Aussetzung des Spielbetriebes im Frühjahr wurde die Punkterunde im Herbst wieder aufgenommen. Alle noch ausstehenden Matches konnten aufgrund von Corona jedoch immer noch nicht absolviert werden. Geplant ist nun, die Spielzeit Mitte März inklusive Endrunde fortzusetzen.

Die Bundesliga Feld wird in einem neuen Modus ausgetragen. Zwar spielen alle Teams weiterhin gegeneinander, für die PlayOffs zählt allerdings die Platzierung in jeweils zwei Gruppen à 6 Mannschaften. Die ersten vier der Gruppen qualifizieren sich.

Die Damen des BHC belegen genau wie die Herren eben jenen vierten Rang. Mit 35 Punkten aus 21 Spielen sieht es bei den Männern allerdings etwas souveräner aus als bei den Frau mit 20 Punkten.


Zehlendorfer Wespen

Bei den Damen spielt mit den Zehlendorfer Wespen ein zweites Berlin Team in Deutschlands höchster Spielklasse. Im Gegensatz zu den Bezirksnachbarinnen vom Berliner HC konnten sie bislang aber erst 19 Spiele bestreiten.

Mit 7 Punkten finden sich die Wespen sowohl in der Gesamt- als auch der Gruppentabelle auf dem letzten Tabellenplatz wieder, In der kommenden Saison werden sie also nicht mehr erstklassig sei n.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.