Fussball Infos

FUSSBALL: Null. Zu. Sechs. – Quo vadis DFB

Es gibt Meldungen, die eigentlich nicht auf diese Plattform hier gehören. Die ist für Infos rund um den Berliner (Mannschafts)Sport da. Es gibt aber Ereignisse, die einen solchen denkwürdigen wie historischen Status haben, dass eine Erwähnung einfach mal sein muss!

EIN KOMMENTAR:

Am Dienstagabend (17.11.2020) ist “Die Mannschaft”, die A-Auswahl des Deutschen Fussball-Bundes (DFB), als Tabellenführer ihrer Gruppe der UEFA Nations League in Sevilla gegen Spanien angetreten, um den Gruppensieg unter Dach und Fach zu bringen. Ein Unentschieden hätte dafür gereicht. Aber es wurde ganz klar das Ziel aufgerufen: “Wir wollen gewinnen! Wir spielen auf Sieg!”

“So sieht es also aus, wenn das DFB-Team auf Sieg spielt.” werden sich viele nach Abpfiff gedacht haben. Wenn sie es irgendwie ertragen haben, sich die kompletten 90 Minuten anzutun, muss im Anschluss neben Enttäuschung auch Fassungslosigkeit oder sogar Entsetzen geherrscht haben!

0:6 (in Worten: null-zu-sechs) kommt die Deutsche Mannschaft bei den Iberern unter die Räder, wird dabei teilweise demontiert.

Es war das Spitzenspiel dieser Nations League Gruppe, und es war eigentlich das Duell zweier Topmannschaften, die jederzeit weltweit hoch gehandelt werden. Doch top waren in dieser Partie einzig die Spanier – und zwar von der ersten bis letzten Minute. Die DFB-Elf fand quasi nicht statt.

Man kann gegen “La Furia Roja” verlieren (Jogi Löw ist auf jeden Fall noch kein Sieg gegen die Spanier gelungen), aber mit 0:6 untergehen ist dann schon mehr als eine Niederlage. Und die Art und Weise, wie diese Niederlage zustande kam, das macht doch sehr nachdenklich.

Die Gastgeber spielten, das muss gesagt werden, über die komplette Distanz einen wirklich guten, überlegenden wie überlegten Fussball. Wären sie noch effektiver gewesen, dann hätte Deutschland wohl noch mehr Tore kassiert.

Erschreckend war die Leistung und vor Allem die Einstellung der DFB-Auswahl, die bis auf verletzte und gesperrte Spieler in Bestbesetzung antrat. Nachdem die Spanier in Führung gegangen waren und begannen ihr Spiel aufzuziehen, fehlte jede Reaktion, jede Antwort darauf – sowohl spielerisch und taktisch als auch kämpferisch. Mit in Pandemie-Zeiten vorbildlichenm Abstand schaute “Die Mannschaft” dabei zu, wie sie an die Wand gespielt wurde. (Man muss es leider so sagen!) – Keine Gegenwehr! Kein Kampf!

Wer dachte, nach 13 Spielen ohne Niederlage und zuletzt guten Ansätzen wäre das DFB-Team wieder auf dem Weg in die Weltspitze, der wurde bitte enttäuscht. Statt einem Achtungserfolg gegen eine der weltbesten Mannschaften stand nach Abpfiff nur eins: Die höchste Niederlage einer Deutschen Nationalmannschaft seit 89 Jahren (0:6 gegen Österreich 1931)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.